Frankfurter Allgemeine Zeitung:

(...) Deutschlands Manager verfolgen heute andere Ziele als früher, sagt Headhunter Peter Herrendorf. (...) Es ist schon auffällig, dass wir typische Wertvorstellungen der Ypsilons heute auch bei älteren Kandidaten sehen. Hinzu kommt: Die Vertreter der Generation Y werden auch älter. Da kommen auf die Unternehmen noch gewaltige Veränderungen zu. (...) Deutsche Manager lassen sich zu sehr vom Tagesgeschäft treiben. Sie nehmen sich zu wenig Zeit dafür, den Mitarbeitern zu erklären, wohin sie eigentlich steuern wollen. Und es fehlt oft auch an Reflexion. (...) 

das Gespräch:

"Schicke Titel, mehr Gehalt: Das zieht nicht mehr"

 

Insights

Insight

Schluss mit Glasschränken: LGBTQ+ und die Chefetage

Weltweit identifizieren sich Millionen Menschen als LGBTQ+, jedoch sind Top-Führungskräfte, die s...

Insight

Ein Chef, der seine Nachfolge nicht regeln kann, ist fehl am Platz

Kolumne von Klaus Hansen für den Handelsblatt-Expertenrat 17. Oktober 2018

Insight

Was Bayern von einem "CEO" Söder erwarten darf

Kolumne von Klaus Hansen für den Handelsblatt-Expertenrat 3. Oktober 2018