Der von der Generation Y initiierte Wertewandel hat inzwischen alle Managergenerationen erfasst. Arbeitsinhalte und die Möglichkeit, sich individuell weiterzuentwickeln, haben nicht mehr nur für junge Führungskräfte oberste Priorität, sondern gewinnen auch für erfahrene Manager* auf den oberen Führungsebenen an Bedeutung. Darüber hinaus ist Führungskräften eine ausgewogene Balance zwischen Beruf und Privatleben zunehmend wichtiger – so wichtig, dass Manager auf die nächste Herausforderung bzw. Hierarchiestufe teilweise verzichten.

Diese Entwicklungen waren für uns Anlass genug, unsere jährliche Umfrage unter den Führungskräften in der D-A-CH-Region fortzuführen und mittlerweile zum fünften Mal in Folge zu ermitteln, was Manager für ihren weiteren Berufsweg motiviert, was sie in ihrer Karriere erreichen wollen, wozu sie bereit sind und wozu nicht. Außerdem haben wir die Manager danach befragt, wie sie die Digitalisierung in ihrem direkten Umfeld erleben und wie sie deren Auswirkungen auf ihre beruflichen Perspektiven einschätzen. Schließlich wurden die Teilnehmer – im Rahmen eines Forschungsprojekts der Frankfurt University of Applied Sciences – danach befragt, wodurch sich die Akzeptanz einer Führungskraft bei Vorgesetzten und Kollegen in ihren Unternehmen ausdrückt und welchen Stellenwert das Thema Frauen in Führungspositionen vor diesem Hintergrund hat.

die Studie:

PDF: Manager-Barometer 2015/2016 

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Form von „Manager“ stellvertretend und gleichberechtigt für beide Geschlechter verwendet.
Gabriele Stahl

Gabriele leads the consumer practice in Germany. She advises family owned as well as global enterprises in the FMCG industry. In the consumer goods industry and in retail Gabriele fills positions a...

Insights

Insight

Führungskräfte sind immer weniger mobil

Pressemitteilung: Manager ­Barometer 2015/2016

Insight

4. DAX-Vorstands-Report

Die wirtschaftlichen und politischen Veränderungen der letzten Jahre haben viele Unternehmen vor...

Insight

Der CEO von morgen ist heute schon im Unternehmen

Pressemitteilung: 4. DAX-Vorstands-Report