Rekrutieren, führen, halten in einer neuen Welt

28 Okt 2019

Rekrutieren, führen, halten in einer neuen Welt

Der Arbeitsmarkt ist nicht mehr wiederzuerkennen. Talente zu finden, ist eine Herausforderung. Wie Sie trotzdem erfolgreiches Recruiting betreiben, erklärt Marcus K. Reif

Und plötzlich warten zehn Lastzüge beladen mit Toilettenpapier vor dem Unternehmenssitz. Es hieß, bei zehn Paletten erhält das Unternehmen einen Rabatt. Dass das so viele Rollen werden, muss der Mitarbeiter falsch verstanden haben.

Ist diese Anekdote ein schönes Beispiel dafür, dass Kollegen nicht mehr Mitsprache eingeräumt werden sollte? Kann die Idee, weniger Kontrolle auszuüben, eben zu solchen Situationen führen?

Marcus Reif, Daniel Nerlich | Odgers Berndtson

Wie der Chef auf diese Bestellung reagiert hat, wissen wir leider nicht. Doch statt hier eine schmerzliche Konsequenz zu ziehen, nämlich die Kündigung, rät Marcus K. Reif (HR-Experte, Speaker und Blogger): Hinterfragen Sie eher, warum es zu einer solchen Situation kommen konnte. Was hätte man anders, besser machen können? Was lässt sich aus der Situation lernen?  

Alles bewegt sich

Der Arbeitsmarkt verändert sich. Eine Anzeige zu schalten und zu warten, dass sich die Bewerbungsunterlagen auf dem Schreibtisch stapeln, funktioniert nicht mehr. Was aber funktioniert?

In den kommenden Wochen veröffentlichen wir eine Serie mit acht Videos, die Ihnen helfen sollen, MitarbeiterInnen erfolgreich zu rekrutieren, Kollegen und Kolleginnen aus unterschiedlichen Generationen entsprechend ihren Bedürfnissen zu führen und zu halten.

Mit Leib und Seele Personaler

Um diese Aspekte umfassend zu beleuchten, waren wir mit einem ausgewiesenen Themenexperten im Gespräch: Marcus K. Reif ist seit 1997 HR-Experte, People Manager und Recruiter. Er beschäftigt sich beruflich mit moderner Personalarbeit, wozu neben der klassischen Personalrekrutierung auch Employer-Branding, Hochschulmarketing, Social-Media, Personalmarketing, Sourcing oder Talent Management gehören.

 

Er arbeitete u.a. bei Goldman Sachs, Kienbaum, Ernst & Young, Accenture, Frankfurter Allgemeine Zeitung, TMP Worldwide und Jobpilot. In den Videos teilt er seine Erfahrungen aus seinen beruflichen Stationen. 

Seinen Blog finden Sie unter: www.reif.org

Lebensläufe und Noten helfen nicht mehr weiter

Im ersten Video am kommenden Donnerstag spricht Marcus K. Reif über den Sinn und Unsinn von Lebensläufen. Sind sie noch relevant in unserer Zeit? Und, wenn nicht nach Lebensläufen, wie rekrutiere ich dann die richtigen Menschen für mein Unternehmen?

Folgen Sie Odgers Berndtson und Marcus K. Reif bereits jetzt schon auf LinkedIn, um keines der Videos zu verpassen.