Interim-Manager stellen transformative Veränderungen in Unternehmen sicher

29 Sep 2020

Interim-Manager stellen transformative Veränderungen in Unternehmen sicher

Die Einsätze von Interim-Managern in Deutschland steigen und das aus gutem Grund.

Der Hintergrund einer Entscheidung für einen Interim-Manager lag stets in der Unsicherheit, die vor Herausforderungen stehenden Unternehmen bei der Einstellung von zusätzlich benötigten Führungskräften begleitete. Seit aber Covid-19 das Wirtschaftssystem erschüttert, schnelle Entscheidungen verlangt und gleichzeitig Probleme exponiert, die mehr transformatives Denken und Handeln verlangen, wird der Wert der Einstellung eines Interim-Managers besser verstanden.

„In der Branche hat sich in den vergangenen Monaten viel geändert. Nach einem ersten Pandemie-Krisenmanagement haben Unternehmen mit umfangreichen Programmen begonnen, die jetzt umgesetzt werden und mehr Managementressourcen erfordern. In der aktuellen Situation wird der Bedarf an exzellenten Interim-Talenten deutlich, den wir mit unserem maßgeschneiderten Service decken können“, erklärt Daniel Nerlich, Managing Partner bei Odgers Berndtson Deutschland.

Die Unternehmen stellten Lücken in ihrem Management fest. Sie sind mit Projekten konfrontiert, die sie in sehr kurzer Zeit realisieren müssen.

Das können sowohl eine dringende technologische Transformation als auch die Folgen einer Fusion oder Übernahme sein. Vielleicht müssen auch ein kultureller Wandel umgesetzt oder spezifische Herausforderungen, wie neue Rechtsvorschriften oder die Expansion in einen neuen Markt, gemeistert werden.

Sie stellen Erfahrung ein, mit der Sie nachhaltige Ergebnisse erzielen

In wichtigen geschäftlichen und transformatorischen Situationen sind Analysen, Angebote zur Lösung des Problems und ihre Umsetzung entscheidend. In den meisten Fällen fehlen weder Analysen noch Strategien, sondern es mangelt an ihrer Umsetzung. Interim-Manager übernehmen die Verantwortung dafür und lösen das Problem des Kunden. Das ist von Anfang an das für den Einsatz festgelegte Ziel.

Der Vorteil eines Interim-Managers liegt auf der Hand: fundierte und relevante Erfahrung. Die Erfahrung einer Person, die „das schon gesehen und gelöst hat“, möglicherweise mehrmals und in verschiedenen Umgebungen. Ein Interim-Manager kennt den Erfolg und die Fallstricke, er kennt die Best Practices und die besten Technologien. Die besten unter ihnen bleiben dabei immer auf dem Laufenden und nehmen die Best Practices von einem Unternehmen mit ins nächste.

Ihr Interim-Manger kann demnach direkt einsteigen. Es gibt keinen langen Lernprozess, er muss lediglich Ihr Unternehmen kennenlernen. Gute Interim-Manager fassen dank ihrer Softskills, politischen Intelligenz und Flexibilität schnell Fuß. Und da sie sich keine Basis für eine Karriere im Unternehmen aufbauen wollen, können sie sich voll und ganz auf Ihre spezifischen Ziele konzentrieren.

Ehrliche Meinungen sorgen für frische Lösungen

Festeingestellte Mitarbeiter sind häufig vorsichtig, wenn es darum geht, ihre Meinung in einer herausfordernden Situation zu äußern. Im Gegensatz dazu kann ein guter Interim-Manager die Probleme offen ansprechen und schwierige Gespräche mit großer Ehrlichkeit führen. Eine Konvention von außen in Frage zu stellen, ist für einen Outsider immer leichter als für einen Insider. Insbesondere, wenn es sich um eine Person handelt, die ihre Leistung in ähnlichen Projekten klar unter Beweis gestellt hat.
Damit diese Meinung diverser wird, haben führende Personalberatungsunternehmen auch Diversität und Inklusion bei der Zusammenstellung möglicher Interim-Kandidaten im Blick.

Wenn diese Mischung aus Erfahrung, Denkweise und Expertise das ist, was Sie von einem großen Consulting-Unternehmen erwarten, liegen Sie nicht falsch. Der große Unterschied ist natürlich der Preis.

Konzentration auf Ergebnisse

„Eine dedizierte Interim-Personalberatung weiß, dass sie nicht nur eine Personal- sondern eine Unternehmenslösung liefert“, stellt Sascha Hackstein, Geschäftsführer von Berndtson Interim klar.

„Unsere Kenntnis der Lage des Unternehmens, seiner Kultur und der aktuellen Ausgangsposition sind für einen erfolgreichen Einsatz von großer Wichtigkeit.“

Erst wenn diese Klarheit besteht, kann die Suche nach dem richtigen Kandidaten beginnen. Wir wissen, dass die Entscheidung Folgen nach sich zieht, sei es für die Jobs der Mitarbeiter oder, wie im Gesundheitswesen, für das Leben der Betroffenen. Unser Ruf steht ebenso auf dem Spiel.

Neben ihrem Skillset besitzen erfolgreiche Interim-Manager auch eine besondere Mentalität und persönliche Qualitäten, die sie von anderen unterscheiden. Unserer Ansicht nach sind Neugier, Flexibilität und Bescheidenheit die wichtigsten.

Die besten Kandidaten sind engagiert und in der Lage, in kurzer Zeit eine Beziehung aufzubauen und Vertrauen zu schaffen.

Natürlich vervielfältigen sich die Herausforderungen in einer oft physisch distanzierten Arbeitswelt. So gestalten sich beispielsweise das Kennenlernen des Teams und seiner Möglichkeiten deutlich schwieriger. Aber auch wenn die aktuelle Pandemie eine plötzliche und enorme Herausforderung ist, sollte in jedem Fall bedacht werden, dass Interim-Manager gewohnt sind, eine Tätigkeit in einem Unternehmen aufzunehmen, das mit Schwierigkeiten konfrontiert ist. Sie können ihren Einsatz mit ihrer eigenen Agilität vorantreiben.

Besser, schneller und intelligenter einstellen

Der richtige Interim-Manager muss natürlich so schnell wie möglich gefunden werden. Ein namhafter Interim-Personalvermittler kann Sie bei Ihrer Suche nach der richtigen Person unterstützen und das Risiko, den falschen einzustellen, mindern.

Sascha Hackstein erklärt, wie Sie die richtige Personalberatung auswählen und welche Fragen Sie über deren Erfahrung bei der Suche nach Top-Level Executives stellen sollten:

  • Wie gut sind deren Beziehungen zu den von ihnen platzierten Interim-Managern?
  • Wie gut kennen sie die Ausgangslage, welche Kompetenzen und Konzepte werden für dieses Mandat verlangt?
  • Wie funktioniert der Prozess von der Auswahl des Managers über die Unterstützung während des Mandats bis zum erfolgsorientierten Abschluss?
  • Kann sich das Unternehmen auf fundierte Erfahrung in der Beratung und ein Expertennetzwerk berufen?
  • Hat das Unternehmen die in Ihrer Branche verfügbaren Talente sorgfältig zusammengestellt?
  • Kann es, dank eines globalen Netzwerks, grenzübergreifend arbeiten?

Klaus Hansen, Partner Odgers Berndtson, Deutschland, macht die Bedeutung von Berndtson Interim für Kunden deutlich: „Da sich die Wirtschafts- und Geschäftswelt nach wie vor im Umbruch befindet, sind wir in der Lage, unsere Kunden bei der Anpassung ihrer Talent- und Nachfolgepläne zu unterstützten und die richtige Kombination aus festangestellten und Interim-Leadership-Talenten für sie zu finden.“

„Unsere Consultants pflegen ihr breites Netzwerk aus Kontakten auf Senior-Level sorgfältig und haben außerdem eine gute globale Reichweite. Das bedeutet beispiellosen Zugang zu den besten Interim-Talenten, wo auch immer diese sich befinden.“

Und schließlich ist ein Interim-Search-Partner in stressigen Zeiten mit sich schnell änderndem Bedarf der Puffer und Mediator, der sicherstellt, dass alle Fragen in Verbindung mit einer Einstellung von der Vergütung bis hin zu Vertragsdetails, ohne Zeitverlust gelöst werden können.

Wenn Sie die Lösung aktueller und zukünftiger Herausforderungen in kritischen und wichtigen Geschäftslagen besprechen wollen oder weitere Informationen zu unserer Executive Search benötigen, sprechen Sie uns an.