Entwicklung der Führungskräfte von morgen

28 Okt 2020

Entwicklung der Führungskräfte von morgen

In turbulenten Zeiten des raschen Wandels wird die Bedeutung von Leadership neu definiert. Wie also verändern die Herausforderungen der letzten Jahre, die durch die Coronavirus-Pandemie noch verschärft wurden, das Mindset und die Eigenschaften starker Führungspersönlichkeiten?

Laut dem Odgers Berndtson Leadership Confidence Index 2020, für den weltweit fast 1.900 leitende Führungskräfte aus Unternehmen verschiedener Branchen befragt wurden, brauchen Vorstände und ihre Führungsteams neugierige, mutige Führungskräfte mit Visionen, die ihnen helfen, die Herausforderungen der Disruption zu meistern. Dies erfordert Menschen, die mit Authentizität, Feingefühl und Einfühlungsvermögen führen können.

Diese Ergebnisse spiegeln wider, was wir auf dem deutschen Markt für Führungskräfte beobachten.

Eigenschaften von Top-Führungskräften in unruhigen Zeiten

Im gegenwärtigen Umfeld verlangt Erfolg kontinuierliche Innovationsfähigkeit und den Mut, neue Geschäftsmodelle auszuprobieren.

Unternehmen sind daher dazu übergegangen, Risikobereitschaft zu fördern und zu belohnen, eine Toleranz des Scheiterns und Offenheit für Neuerfindungen zu kultivieren.

Sie sind bestrebt, mutige und resiliente Leader für sich zu gewinnen, zu halten und weiterzuentwickeln, die trotz wachsender Unsicherheit erfolgreich sind. Die für diesen Bedarf erforderlichen und heute dringend benötigten Führungsqualitäten sind laut Analyse des Leadership Confidence Index Tatkraft und Entschlossenheit, Mut, strategisches und kontextbezogenes Denken sowie Belastbarkeit.

Die Umfrageergebnisse zeigen eine große Lücke bei den Merkmalen, die laut der Einstufung von Befragten aus optimistisch denkenderen Unternehmen, für den Erfolg in einer komplexen, unsicheren Umgebung unverzichtbar sind und den Antworten derer, die im Hinblick auf die Erfolgschancen ihres Unternehmens in turbulenten Zeiten weniger zuversichtlich waren. Mindestens 90 % der Führungskräfte aus den positiveren Unternehmen gaben an, dass Tatkraft, Entschlossenheit und Mut notwendige Eigenschaften seien.

Das Vertrauen in eher konventionelle Führungseigenschaften wie digitalen Sachverstand, analytische Fähigkeiten und die Fähigkeit, die Transformation zu operationalisieren, wurden von den Führungskräften der meisten Unternehmen als weniger wichtig eingestuft.

Kultivierung und Demonstration des Leadership Mindsets

Zusätzlich zu ihren Führungsqualitäten werden die heutigen Führungskräfte an einem breiten Spektrum von Werten und Denkweisen gemessen. Die erfolgreichsten Kandidaten punkten mit Neugier, Mut und emotionaler Intelligenz – Persönlichkeitsmerkmale, die vor einem Jahrzehnt noch nicht so wichtig waren. Eigenschaften wie Authentizität, Feingefühl und Empathie werden gefördert.

Erfolgreiche Kandidaten punkten mit Neugier, Mut und emotionaler Intelligenz – Persönlichkeitsmerkmale, die vor einem Jahrzehnt noch nicht so wichtig waren.

Dagmar-Elena Markworth, Partnerin im Frankfurter Büro von Odgers Berndtson, meint dazu: „Das macht Sinn. Die Unternehmen erkennen, dass Führungskräfte, die authentisch, sensibel und empathisch sind, das Potenzial haben, das Wachstum und die Entwicklung eines Unternehmens voranzubringen.“

Ein Leader mit diesen Eigenschaften ist eher in der Lage, trotz Unsicherheit Erfolge zu verzeichnen. Dieser kann eine Vision vermitteln, die externen Stakeholder beruhigen und ein Team motivieren. Betrachten wir diese Führungseigenschaften einmal genauer:

Authentische Führungskräfte sind sich ihrer eigenen Stärken und Schwächen bewusst und scheuen sich nicht, ihre gesamte Persönlichkeit in ihre Arbeit einzubringen. Jemand, der authentisch führt, wird den Erfolg seines Teams über seinen eigenen stellen und einen engen Austausch mit seinen Kollegen pflegen. Diese Führungskräfte kommunizieren klar und direkt mit Freundlichkeit und Fingerspitzengefühl.  

Es mag widersinnig erscheinen, aber Feingefühl ist tatsächlich auch eine Eigenschaft mutiger und selbstbewusster Führungskräfte. Niemand kennt alle Antworten und niemand hat immer Recht. Wenn ein versierter Leader das anerkennt, eröffnet er seinem Team den Raum, sich einzubringen und gehört zu werden. Legt dieser Feingefühl an den Tag, zeigt er, dass er aus Fehlern lernen und selbstsicher Risiken eingehen kann. Das kann zu einer kreativeren, dynamischeren und produktiveren Arbeitsatmosphäre führen.

Eine empathische Führungskraft hört aktiv zu und schätzt die Ansichten anderer. Diese Eigenschaften gehen Hand in Hand mit Geduld, Verständnis und Neugier. Empathie zu zeigen ist von entscheidender Bedeutung für den Aufbau einer Verbindung zu Kollegen und Teammitgliedern sowie für die Führung und Inspiration einer Organisation.

Das Beste geben

"Das Fazit für Organisationen, die mit Disruptionen kämpfen und resilienter sowie integrativer werden wollen, ist die Neudefinition großer Führungsstärke. Unternehmen wollen Führungskräfte einstellen und entwickeln, die anpassungsfähig und neugierig sind sowie den nötigen Mut haben, durch Zeiten ständigen Wandels zu führen.", sagt Nicola Müllerschön, Principal im Frankfurter Büro von Odgers Berndtson.

Ihre besten Seiten sollten Kandidaten durch ihre Fähigkeit, mit anderen zu kommunizieren und sie zu inspirieren, demonstrieren. Und sich keinesfalls scheuen, Eigenschaften wie Authentizität und Feingefühl zu zeigen.

Wenn Sie zeigen können, dass Sie diese Leadership Eigenschaften besitzen, wird Ihr Potenzial von den Unternehmen anerkannt und geschätzt. 

Odgers Berndtson hat zahlreiche hochrangige Führungskräfte auf der Suche nach ihrer nächsten Herausforderung beraten und kann Kandidaten dabei unterstützen, ihr Profil und ihre Führungsqualitäten effektiv zu präsentieren. Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.