Ein kurzer Guide für Extrovertierte im Home-Office

07 Apr 2020

Ein kurzer Guide für Extrovertierte im Home-Office

Die Menschen, die Hektik und der Trubel fehlen. Für den extrovertierten Charakter in uns haben wir Tipps für das „neue Normale“ - das erzwungene Homeoffice - entwickelt.

Es gibt Menschen, die finden sich in der neuen Arbeitsumgebung, dem forcierten Home-Office, besser in den Tagesrhythmus ein als andere. Introvertierte, zurückhaltende und eher ruhige Menschen, die Zeit für sich allein brauchen, um sich wohl zu fühlen, können sich recht schnell daran gewöhnen. Extrovertierte hingegen lieben es, in ständiger sozialer Interaktion zu sein und zu kommunizieren. Sie brauchen andere Personen, um sich zu regenerieren und Energie zu gewinnen. Durch den Mangel an sozialer Interaktion sind Sie nicht nur weniger glücklich, sondern auch weniger produktiv, wie neurowissenschaftliche Studien zeigen.

Wie können Extrovertierte also mit dem erzwungenen Heimbüro-Umfeld zurechtkommen?

Der Schlüssel wird sein, mit Hilfe einiger Tricks, der modernen Technik sowie Kollegen und Freunden einige der Reize der gewohnten Arbeitsatmosphäre nachzustellen.

Schaffen Sie sich eine strukturierte Routine. Für Extrovertierte wird das „neue Normale“ höchstwahrscheinlich zu einem gewissen Grad an Demotivation führen. Stellen Sie sicher, dass Sie wie gewohnt aufstehen, duschen, sich anziehen und für die Arbeit bereit sind. Machen Sie regelmäßige Pausen und setzen Sie sich ein Zeitziel, um fertig zu werden und Ihre Arbeit hinter sich zu lassen.

Verwenden Sie Videokonferenzen, statt nur zu telefonieren. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für Einzel- und Teaminteraktionen - Facetime, WhatsApp, Teams, Zoom. Nutzen Sie diese nicht nur für geschäftliche Interaktionen, sondern auch für den üblichen Kaffeechat und vielleicht für ein Team-Mittagessen.

Schaffen Sie einen "virtuellen Büroraum", der Ihnen einige Hintergrundgeräusche bietet. Organisieren Sie eine Gruppen-Videokonferenz, bei der Ihr Team eingeloggt ist, während es arbeitet. Sie müssen nicht die ganze Zeit miteinander reden, aber die Hintergrundgeräusche werden Ihnen den Eindruck eines Büros vermitteln.

Stellen Sie sicher, dass Sie das nötige Feedback erhalten. Als Extrovertierter brauchen Sie regelmäßiges Feedback, aber jetzt haben Sie vielleicht nicht mehr so viele Gelegenheiten, dieses zu bekommen. Verfolgen Sie Ihre Leistungen und finden Sie Wege, um die kleinen Erfolge zu feiern. Teilen Sie sie mit Ihrem Team, über soziale Medien oder feiern Sie, indem Sie sich eine kleine Belohnung gönnen.

Machen Sie einen Spaziergang/treiben Sie Sport. Solange Sie gesund sind und Ihre örtlichen Behörden Ihnen nichts Anderes vorschreiben, versuchen Sie, etwas frische Luft zu schnappen und sich über Ihre vier Wände hinaus zu bewegen, während Sie die sozialen Distanzmaßnahmen einhalten. Als Extrovertierter brauchen Sie den Dopaminschub durch körperliche Aktivität, um das fehlende Dopamin aus der sozialen Interaktion auszugleichen. Außerdem fördern einige Sonnenminuten pro Tag zudem Ihre Vitamin-D-Speicherung, die für gesunde Knochen und Ihr Immunsystem unerlässlich ist.

Nehmen Sie täglich per Telefon, Video- oder Textnachrichten Kontakt zu Ihren Freunden und Ihrer Familie auf. Wenn Sie während einer Arbeitspause mit Menschen, die Ihnen nahestehen, kommunizieren, können Sie genug Energie für den weiteren Arbeitstag gewinnen.

Lesen Sie die Nachrichten nicht pausenlos. Sie müssen über das Geschehen auf dem Laufenden bleiben, aber wenn Sie sich ununterbrochen informieren, wird Ihre ohnehin schon aktive Vorstellungskraft noch mehr angeregt. Infolgedessen werden Sie unglücklich und weniger produktiv sein.

Finden Sie ein Projekt oder lernen Sie etwas Neues oder Nützliches für Ihre Karriere. Höchstwahrscheinlich sparen Sie viel Zeit für den täglichen Weg zur Arbeit. Ja, vielleicht brauchen Sie etwas Zeit, um Ihren Kindern beim Heimunterricht zu helfen. Aber wenn Sie Freizeit haben - nutzen Sie sie nicht, um eine weitere Wiederholung einer Netflix-Serie anzusehen. Nutzen Sie stattdessen die Zeit, um Ihre Sprachkenntnisse aufzufrischen, eine neue Weiterbildung zu beginnen, Ihre digitalen Fähigkeiten zu entwickeln, wieder zu malen, Klavier spielen zu lernen usw. Es gibt viele Online-Kurse, die im Moment zu Schnäppchenpreisen angeboten werden. Was auch immer es sein mag, jetzt ist es an der Zeit, aktiv zu werden!