(...) Für viele scheint die Welt einfach aus den Fugen. Doch die junge Generation will sich nicht lähmen lassen – und übernimmt Verantwortung. Eine Art angelsächsische geprägte Weltrettermentalität bildet sich mehr und mehr auch unter jungen, international ausgebildeten Kontinentaleuropäern heraus. Peter Herrendorf, Geschäftsführer der Personalberatung Odgers Berndtson, sieht „einen Bewusstseinswandel bei Führungskräften unter 40 und noch deutlicher unter 30.“ (...) Mittlerweile lautet die Maxime: Sinn stiften statt Statusstreben. „Heute gilt der Ansatz: Jeder Einzelne kann etwas zum Wohlergehen der Gesellschaft auf dem gesamten Globus beitragen“, sagt Herrendorf. Die nachfolgende Generation sei bereit, gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. (...) Am Ende ihres Berufslebens werden diese jungen Leute Biografien mit mehr Stationen und mehr Perspektivwechseln haben als die Generationen vor Ihnen, prognostiziert Herrendorf. (...)

Peter Herrendorf

Peter Herrendorf, based in Frankfurt, has been filling executive positions for Odgers Berndtson since 1998 in the Health Care and Public Sector & Non for Profit Practices, with a great depth of kno...

Insights

Insight

Schluss mit Glasschränken: LGBTQ+ und die Chefetage

Weltweit identifizieren sich Millionen Menschen als LGBTQ+, jedoch sind Top-Führungskräfte, die s...

Insight

Ein Chef, der seine Nachfolge nicht regeln kann, ist fehl am Platz

Kolumne von Klaus Hansen für den Handelsblatt-Expertenrat 17. Oktober 2018

Insight

Was Bayern von einem "CEO" Söder erwarten darf

Kolumne von Klaus Hansen für den Handelsblatt-Expertenrat 3. Oktober 2018