Chile

Chile war in den letzten Jahrzehnten eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Lateinamerikas. Mit 19 Millionen Einwohnern gilt es in Lateinamerika traditionell als Vorbild für politische und finanzielle Transparenz.

Der Bergbausektor ist eine der Säulen der chilenischen Wirtschaft, vor allem aufgrund der großen Mengen an Kupferreserven, die Chile zum weltweit größten Kupferproduzenten machen, der für über 1/3 der weltweiten Kupferproduktion verantwortlich ist. Auch Kohle, Lithium, Jod und Nitrat sind ein wichtiges Ergebnis dieser Branche.

Landwirtschaft und Viehzucht sind ebenso Hauptaktivitäten wie Produkte aus der Forstwirtschaft, dem Holzeinschlag und der Fischerei. Chile ist einer der größten Lachs- und Weinproduzenten der Welt und seine Lage auf der südlichen Hemisphäre ermöglicht es dem Land, Ländern der nördlichen Hemisphäre Früchte außerhalb der Saison anzubieten.

Die chilenischen Dienstleistungen umfassen hauptsächlich See- und Finanzdienstleistungen, Tourismus-, Ingenieur- und Baudienstleistungen.

Büros